Einführung

“In der ganze Geschichte der Kirche wurde keine Person so oft auf Medaillen abgebildet wie Martin Luther (1483 – 1546 )”.

Im Laufe der Zeit sind in der ganzen Welt mehr als 2000 Medaillen und Münzen mit dem Bildnisse Luthers und Lutherischen Themen erschienen.  Seit dem 17e Jahrhundert waren dies  in den Niederlanden mehr als 100 Medaillen. Im Gegensatz zu einer Münze ist eine Medaille kein Zahlungsmittel, sondern sie erinnert an eine Person, ein Ereigniss oder ein Gebäude. Auf diese Internetseite sind alle bis jetzt bekannten Lutherischen Medaillen die in den Niederlanden erschienen sind zusammengetragen. Es handelt sich um Medaillen die die Erinnerung an die Reformation, an die Übergabe der Augsburger Konfession, an Luthers Leben und an “Lutherische Ereignisse” wie die Stiftung von Kirchen und kirchlichen Wohltätigkeitanstalten lebendig halten. Besondere Erwähnung verdienen die Medaillen die  zum Anlass der Ankunft der lutherischen Flüchtlinge aus Salzburg in den Niederlanden geprägt wurden. Besondere Stücke sind auch die bleiernen Abendmahlmedaillen ( diese wurden verwendet um den Zugang zum Abendmahl zu regulieren). Die Niederländischen Lutheraner, ins besondere die in Amsterdam, haben eine wichtige numismatische Tradition entwickelt die bis zum heutigen Tage andauert. In den Niederlanden gibt es keine andere reformatorische Kirchengemeinde die sich einer solchen Tradition rühmen könnte. Informationen über die Medaillen und Daten auf dieser Internetseite erschienen auch in  Buchform:

Geslagen Verbeelding,- Lutherse penningen in Nederland. Verfasser sind Harry Donga und Carel van den Berg. Herausgegeben wurde das Buch von Verloren BV in Hilversum (2010). Das Buch enthält mehr Information( z.b. über die symbolischen Darstellungen ), als diese Internetseite geben kann. Das Buch: Verloren.

Book